Antrag

Förderung finden und beantragen

Teil 1 Förderprogramme und Antragsverfahren

Im Fokus des ersten Teils des Workshops stehen Ziele, Förderkriterien und Antragsverfahren. Wir verschaffen uns zunächst einen Überblick darüber, wer was fördert und wie du das passende Förderprogramm findest. Wir sehen uns ausgewählte Förderprogramme sowie die gängigen Finanzierungsarten an und erfahren, was notwendig ist, um einen Antrag erfolgreich aufzusetzen. Da mit der Förderzusage auch immer eine Dokumentationspflicht gegenüber dem Geldgeber einhergeht (Verwendungsnachweis mit Sachbericht und zahlenmäßigem Nachweis), erfährst du, wie du den Arbeitsaufwand vor, während und nach dem Projekt richtig einschätzt.

Teil 2 Anträge erfolgreich schreiben

Im zweiten Teil des Workshops geht es darum, wie Anträge erfolgreich geschrieben werden. Ob du einen umfangreichen Antrag stellen möchtest oder dich um ein niedrigschwelliges Förderprogramm bemühst, eine sachgerechte und zielführende Konzeption des Vorhabens und Anlage der Projektbeschreibung und des Finanzierungsplans sind Voraussetzung für eine erfolgreiche Beantragung.

Praxiserprobte Beispiele und Übungen unterstützen dich bei der schrittweisen Erarbeitung der nötigen Textbausteine, helfen dir, Fehlerquellen zu erkennen und auch dabei, Überflüssiges mutig wieder zu löschen. Im Fokus stehen Ziele, Förderfähigkeit, Zielgruppe, Zeitplan, Schlüsselwörter und Fehlerquellen.

Was sind die Inhalte?

  • Grundlagen zur Beantragung von Fördergeldern
  • Wie findest du geeignete Fördermaßnahmen?
  • Worauf musst du bei der Antragstellung achten?
  • Worauf kommt es bei der Formulierung von Anträgen an?
  • Was kommt in die Projektbeschreibung und was in den Finanzierungsplan?
  • Typische Fehler und wie du sie vermeidest
  • Was musst du bedenken, wenn du Fördermittel bewilligt bekommst?
  • Was erwartet der Förderer?

Die Inhalte sind auf die Antragstellung in verschiedenen Förderprogrammen übertragbar. Praxisnahe Hinweise und Tipps veranschaulichen die Workshop-Inhalte.

Arbeitsweise

In Gruppen wird anhand von Präsentationen, Modellprojekten oder eigenen Projekten direkt an der Antragstellung oder dem Konzept gearbeitet und die Anwendung in der Praxis durchgespielt. Dabei wird ein tieferes Verständnis vermittelt, wie Anträge gemäß den Förderkriterien konzipiert sein müssen und – auf das Wesentliche konzentriert – erfolgreich gestellt werden können.

Ziel

Ziel des Kurses ist, den Teilnehmenden zu ermöglichen, für sich und ihre Projekte passende Förderprogramme zu identifizieren und erfolgreich zu beantragen.

 

Der Kurs richtet sich an die Kreativbranchen, die für Kulturförderung in Frage kommen, wie zum Beispiel Bildende Künste, darstellende Künste, Design, Film, Literatur und Musik.

Teilnehmende: maximal 12
Dauer: 8 Stunden, inkl. Pausen (1 Stunde Mittagspause, kleine Pausen zwischendrin)
Kostet: 85 EUR, zzgl. 19% MwSt, zzgl. Eventbrite-Gebühr
Ort: Hamburg Kreativ Gesellschaft im Oberhafenquartier, Stockmeyerstraße 41-43, 20457 Hamburg

Das solltest Du mitbringen:
Wir arbeiten interaktiv mit dem Whiteboard Mural.co. Alle Teilnehmenden nehmen idealerweise mit eigenem Rechner oder Tablet und Headset teil. Ein Smartphone mit kleinem Bildschirm ist nicht geeignet.

 

Welche Corona-Regeln gelten?

Die Veranstaltungen der Kreativ Gesellschaft Hamburg werden unter den Regeln durchgeführt, die aktuell in Hamburg gelten: https://www.hamburg.de/verordnung/

 

Veranstalter: Kreativ Gesellschaft Hamburg

Anmeldung und Infos unter: Termine Kreativgesellschaft

 

Du möchtest mehr über mich als Referentin erfahren?

Ich berate KMUs und Institutionen in Förderangelegenheiten und begleite geförderte Projekte und Vorhaben auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene.

Meine Berufspraxis umfasst die Identifikation, die Beantragung von Fördermitteln und das Fördermanagement sowie die Betreuung und Abrechnung von Projektmitteln von Bund und Land.

Im Auftrag des deutschen Musikexportbüros German Sounds zeichnete ich als deutsche Repräsentantin verantwortlich für die Projektbegleitung auf internationaler Ebene im European Music Office/Brüssel (2004-2007) und wirkte mit an der Entwicklung von EU-Förderprogrammen und -Auszeichnungen mit (Programm: ETEP, Award: EBBA).

Meine Auftraggeber sind Unternehmen, Kulturinstitutionen, Netzwerke, Förderinstitutionen, Hochschulen, Bildungs- und Weiterbildungseinrichtungen sowie Stiftungen aus den Bereichen Kreativwirtschaft, Musikwirtschaft und NPOs.

Sieh dich auch gern auf meiner Webseite um. Weitere Infos findest du hier: https://rositakuerbis.de/ueber-mich/ oder trage dich in meinen Newsletter ein und erhalte Neuigkeiten zum Thema: staatliche Förderprogramme (maximal 3 x im Jahr).


Wissbegierig?

Du hast jetzt schon jede Menge Fragen? Mein Blog gibt Antworten.

Antworten finden

Datum

Okt 21 2022

Uhrzeit

CET
10:00 - 18:00

Kosten

85.00€

Veranstaltungsort

Hamburg Kreativ Gesellschaft im Oberhafenquartier
Stockmeyerstr. 41-43, Halle 4 Mittelbau, 20457 Hamburg

Veranstalter

Hamburg Kreativ Gesellschaft
Telefon
+49 - 40 - 879 798 6-0
E-Mail
info@kreativgesellschaft.org
Website
http://www.kreativgesellschaft.org
Infos zur Kreativ Gesellschaft
© Rosita Kürbis - Fördermittelberatung Berlin & Hamburg