3 Faustregeln für den perfekten Antrag

Mit dem Erhalt einer Zuwendung kommen auch Pflichten auf Dich zu. Deine Antragstexte (Form und Inhalt) geben Aufschluss über Dich als ZahlungsempfängerIn. Es gilt darzustellen, dass Du Dich an die Grundsätze ordentlicher Buchführung, die Einhaltung der Vergabebestimmungen, die Einhaltung der Betriebs- und Publikationspflichten hältst.

Überzeuge den Förderer!

Stell Dir den Förderer als ersten Kunden vor. Überzeuge ihn von Dir und Deinem Vorhaben. Überzeuge mit einer gründlichen Vorbereitung und sorgfältige Planung sowie einer übersichtlichen Struktur der Antragstexte.

Lass andere für Dich sprechen!

Bereite deiner Argumentation den Boden mit Statistiken, Zitaten und Referenzen.

Bloß keine Wiederholungen! 

Sobald Du versucht bist, eine Beschreibung erneut einzugeben, stimmt etwas nicht. Lies die Frage noch einmal genau. Die Förderinstitution wird niemals mehrfach dieselben Antworten abfragen.

Tipp: Lass Deine Antragstexte Korrektur lesen und nutze zur Vorbereitung Info-Veranstaltungen, Workshops oder eine professionelle Beratung, die im Übrigen auch vom Bund gefördert wird.

Viel Erfolg!


Wissbegierig?

Du hast eine Projektidee und möchtest einen Förderantrag stellen?
Meine Workshops und Online Seminare helfen dir dabei:

Workshop finden

© Rosita Kürbis - Fördermittelberatung Berlin & Hamburg