Erfolgreiche AntragstellerInnen: GEMA Team Mitglieder-Relationship

Die Pandemie hat die Musikbranche hart getroffen. Vielen MusikerInnen sind die Einnahmen eingebrochen. Die Webinar-Serie mit Rosita sollte den Mitgliedern der GEMA Mut machen und Wege aufzeigen, wie sie die Krise durch Förderung überstehen können. Mit den Webinaren hat das Team Mitglieder-Relationship der GEMA Neuland betreten und eine Erfolgsgeschichte geschrieben.

Das Förder-Webinar in Vorbereitung: Das Team Mitglieder-Relationship und Rosita Kürbis
Das Förder-Webinar in Vorbereitung: Das Team Mitglieder-Relationship und Rosita Kürbis

In diesem Jahr haben Sie begonnen, Seminare für die Mitglieder der GEMA anzubieten. Wie kam die Zusammenarbeit mit Rosita zustande?

Stefan Wohlgemuth: Unsere regelmäßigen Präsenzseminare konnten mit Beginn der Pandemie nicht mehr stattfinden und wir suchten nach einem neuen Format. Unsere Mitglieder sind Musiker, Komponisten, Textdichter und Verleger. Da Live-Auftritte plötzlich nicht mehr möglich waren, standen viele vor immensen Einnahmeverlusten. Rositas Angebot, Wissen zu den Coronahilfen zu vermitteln, war in der Situation ganz wichtig und, wie wir später merkten, sehr stark nachgefragt.

Christina Matefi: Die Idee, auch online Seminare anzubieten, war natürlich nicht ganz neu. Mit Corona war der Druck jedoch größer, das umzusetzen.

Carmen Ehrenreich: Wir waren schon vor der Pandemie mit Rosita im Gespräch. Ursprünglich hatten wir Seminare zum Thema Projektförderung angedacht. Mit Corona verschob sich der Schwerpunkt.

Von Beginn der Pandemie bis zum ersten Webinar vergingen fünfeinhalb Wochen. Wie sind Sie im Frühjahr an die Planung und Umsetzung herangegangen und welche Rolle hat Rosita dabei gespielt?

Carmen Ehrenreich: Rosita hat zum Beispiel mit uns das Tool getestet und uns unterstützt herauszufinden, wie wir das technisch umsetzen können. Es war ein gemeinsamer Lernprozess.

Christina Matefi: Am Anfang konnten wir mit Livesize die Webinare nur als Live-Stream anbieten. Dadurch gab es immer eine Verzögerung von 30 Sekunden und Fragen konnten nur über den Chat gestellt werden. Später fanden die Webinare im virtuellen Raum statt und die TeilnehmerInnen konnten sich zuschalten.

Stefan Wohlgemuth: Rosita hat die Inhalte entwickelt und uns vor dem Webinar ihr Konzept einmal vorgestellt. Man hat gemerkt, dass sie ein gutes Gespür für die Zielgruppe hat. Die sehr gut aufbereitete Power Point Präsentation haben später auch die TeilnehmerInnen bekommen. Wir hatten ein Webinar geplant und die Teilnehmeranzahl auf 150 Plätze beschränkt.

Carmen Ehrenreich: An einem Freitag haben wir das Webinar in unserem Newsletter angekündigt. Die Resonanz hat uns erfreut und überfordert. Innerhalb von einer Stunde waren alle Plätze weg.

Christina Matefi: Sogar mehr. Es waren an die 300 Anmeldungen und einen Teil mussten wir direkt in ein zweites Webinar verlegen.

Carmen Ehrenreich: An diesem Nachmittag haben wir gleich weitere Termine mit Rosita ausgemacht.

Christina Matefi: Am Ende fanden zwischen April und August 12 Webinare zum Thema Coronahilfen statt. Wir haben damit über 1000 Mitglieder erreicht.

Die Webinare zu den Coronahilfen sind bei Ihren Mitgliedern also richtig gut angekommen.

Carmen Ehrenreich: Mit dem Thema hatten wir absolut einen Nerv getroffen. Viele Mitglieder haben sich gefreut, dass sie von uns nicht im Regen stehen gelassen wurden. Rositas Input, ihre Vorrecherche zu allen Hilfsfonds, Stipendien, Fördermöglichkeiten und später Neustart Kultur war für unsere Mitglieder sehr hilfreich. Es ist für Laien sehr aufwendig herauszubekommen, wo man was beantragen kann. Rosita hat die ganze Bandbreite von Coronahilfen über andere Fördermöglichkeiten bis hin zu der Frage, ob und für wen es sich lohnt, Grundsicherung zu beantragen, abgedeckt. Auch der Zugang zu den Listen mit allen Programmen, Ansprechpartnern und Links wurde sehr positiv aufgenommen. Es war eine tolle Zusammenarbeit mit Rosita.

Christina Matefi: Rosita hat den Input, die Listen und Links auch immer aktualisiert. Sie war immer auf dem neuesten Stand.

Carmen Ehrenreich: Mit den Webinaren von Rosita haben wir die Messlatte hoch gehangen. Wir hatten viele dankbare Mitglieder, die sich in zahlreichen E-Mails lobend ausgesprochen haben. Rosita ist auch eine charmante Erscheinung. Sie hat das wirklich toll gemacht.

Was nehmen Sie aus dem Prozess mit?

Stefan Wohlgemuth: Dass Rosita eine zuverlässige, seriöse Person ist, die engagiert unterstützt. Für uns waren diese ersten Webinare mit Rosita Initialzündung und Feuerprobe zugleich. Auch weil hier alles so gut geklappt hat, haben wir im Laufe des Jahres um die 100 Webinare zu vielen anderen Themen angeboten.

Carmen Ehrenreich: Durch die Zusammenarbeit mit Rosita haben wir die Grundlagen für alle weiteren Webinare gelegt. Auch was die Organisation, die nötigen Absprachen, den Ablauf oder den Technik-Check vorab anbelangt.

Wie geht es weiter?

Stefan Wohlgemuth: Wir haben für Anfang 2021 weitere Webinare zu Coronahilfen geplant. Die Krise ist noch nicht vorbei und bis wir wieder so volle Konzertsäle wie 2019 erleben, wird es noch dauern.

Christina Matefi: Danach wollen wir auch Seminare zu allgemeinen Förderthemen anbieten. Wir können uns gut vorstellen, dass Rosita zu einem festen Bestandteil unseres Seminarangebots wird.

 

Das Interview führte Elisabeth Wirth.
Mehr zum Mitgliederprogramm der GEMA findest du hier.
Mehr zu Rosita Kuerbis: Über mich.

Neue Online-Seminare in 2021 zum Thema Corona-Hilfen und andere Förderprogramme findest Du unter Termine.


Ihr sucht Unterstützung und eine gute Beratung?

Ihr sucht nach passenden Förderprogrammen oder habt eine komplexes Förderinstrument ausgewählt? Oder arbeitet ihr bereits mit staatlicher Förderung und es ist doch viel zu viel?

Dann lasst uns die Möglichkeiten ausloten:

Erstberatung anfragen

© Rosita Kürbis - Fördermittelberatung Berlin & Hamburg